IT-Sicherheit – das Thema betrifft alle, beschäftigt aber leider noch viel zu wenige. Risiken lauern im Alltag an jeder digitalen Ecke – sei es beim Empfangen von Mails, Surfen im Netz, beim Netflix auf dem Sofa oder den WLAN-Hotspots in öffentlichen Bereichen und Büros, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Zum Glück werden sich immer mehr Menschen bewusst, dass man im modernen Leben den digitalen Risiken nicht mehr entgehen und nur durch Aufklärung und ausreichendes Wissen diese minimieren kann. 

Entsprechend gut besucht war auch unsere Veranstaltung zur IT-Sicherheit am 21. Februar in unseren Räumlichkeiten in der Stuttgarter Zuckerfabrik. Gemeinsam mit dem Anwaltverein Stuttgart e.V. haben wir Anwälte und Kanzleiangestellte eingeladen, sich einen Überblick über die Thematik zu verschaffen, die man mittlerweile getrost als „weites Feld“ betrachten kann.

Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Leiter des Geschäftsbereichs Legal, Thorsten Barhofer, übernahm unser Leiter der Technik, Jesko Mägle mit seinem informativen und anschaulichen Vortrag das Zepter. Er informierte über die verschiedenen Risiken im Umgang mit WLAN-Hotspots, Phishing-E-Mails und benannte die häufigsten Ursachen für Datenverluste sowie Einfallstore für Viren und andere Malware. Neben anschaulichen Fallbeispielen aus Politik, Medien und dem eigenen IT-Alltag wurden hilfreiche Tipps gegeben, wie man sich schützen kann, wodurch sich ein sicheres Passwort auszeichnet, was im Notfall zu tun ist und welche Nachsorge getroffen werden sollte, wenn der gefürchtete Fall eingetreten ist. Seien es Datenverluste durch Verschlüsselungstrojaner, gestohlene Zugangsdaten oder lahmgelegte Kanzleisysteme – es gibt wirksame Notfallpläne und je besser die Mitarbeiter geschult und die Systeme vorbereitet sind, desto besser kann größerer Schaden von den Unternehmen abgewendet werden.
Eine kurze Zusammenfassung der staatlichen Fördermöglichkeiten wie die Digitalisierungsprämie sowie die Bedingungen einer Cyberschutz-Versicherung, die im Schadensfall die Kosten abdecken kann, erfolgte durch unseren Vertriebsfachmann Lino Weller.
Nicht nur der Staat fördert Investitionen in eine sichere IT, ein Kurzvortrag von Leasing-Experte Christian Hettler von Grenke Leasing machte klar, dass Investitionen in diesem Bereich keine unüberwindbare Hürde darstellen, sondern überschaubare monatliche Raten eine Möglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen sind, ihre digitale Infrastruktur auf einem aktuellen, sicheren Stand zu halten.

Zu allen Themen können Sie sich selbstverständlich auch in einem persönlichen Termin bei Ihnen in der Kanzlei informieren. Gerne checken wir Ihre IT-Infrastruktur auf mögliche Sicherheitsrisiken, prüfen nötige Investitionen, organisieren die Fördermöglichkeiten oder schulen Ihre Mitarbeiter zu einem sicheren Agieren in einer zunehmend vernetzten Welt.

RA-MICRO Baden-Württemberg

Stuttgart
0711 89 217-460

Bruchsal
07251 92 31-201

Freiburg
0761 15 43 125-0

Ulm
0731 141 14 68-0

Partner

ms_small_business_specialist.jpgGBS_PP_DD_DE_web.jpggrundig.jpgpascom.jpgGBS_PP_Spracherkennung_DE_web.jpgkyocera.jpgedelstrom_systeme.jpgDragon_medical_sw.pngbitkom.jpgbni.jpgms_sales_specialist.jpgiso.jpgregiohelden.jpgterra_partner.jpgelo_bp.jpgnovacur.jpgterra.jpgkanzlei_management.jpgcobra.jpgmicrosoft.jpgms_silver_partner.jpgphilips-certified-partner_logo_2016_de.PNG